Skip to content

Innenbereichssatzung

Die Innenbereichssatzungen sind ein Instrument zur klaren Abgrenzung des sogenannten Innenbereiches nach § 34 Baugesetzbuch (BauGB) zum Außenbereich nach § 35 BauGB. Im Innenbereich ist eine Bebauung grundsätzlich möglich. Der Außenbereich sollte hingegen grundsätzlich von Bebauung freigehalten werden. Somit helfen die Innenbereichssatzungen die schwierige Situation städtebaulicher Übergangslagen zu klären.

 
Klarstellungssatzung
 

Eine Klarstellungssatzung (§ 34 Abs. 4 Nr.1 BauGB) legt fest, wie die Grenzen der im Zusammenhang bebauten Ortsteile verlaufen, um Zweifel auszuschließen, ob eine Grundstück dem Innen- oder Außenbereich zuzuordnen ist. Sie stellt somit den Ist-Zustand dar und verschafft Rechtsklarheit. Unnütze Rechtsstreitigkeiten können vermieden werden.

 
Entwicklungssatzung (Ortsteilsatzung)
 

Mit der Entwicklungssatzung (§ 34 Abs. 4 Nr. 2) kann in einfach gelagerten Fällen eine bebaute bisherige Außenbereichsfläche zu einem im Zusammenhang bebauten Ortsteil erklärt werden. Vorhaben dort können dann nach den Vorschriften des Innenbereiches beurteilt werden. Eine Bebauung wird grundsätzlich möglich und erleichtert. Es sind allerdings strenge Anforderungen an den vorhandenen Gebäudebestand gestellt, damit dieser zu einem im Zusammenhang bebauten Ortsteil erklärt werden kann. Demnach findet diese Satzung seltener Anwendung.

 
Ergänzungssatzung (Abrundungssatzung)
 

Die Ergänzungssatzung (§ 34 Abs. 4 Nr. 3 BauGB) ermöglicht die Einbeziehung einzelner Außenbereichsflächen in den Bereich des im Zusammenhang bebauten Ortsteils. Vorhaben dort können dann nach den Vorschriften des Innenbereiches beurteilt werden. Eine Bebauung wird grundsätzlich möglich und erleichtert. Die Ergänzungssatzung ist jedoch auf eine maßvolle/untergeordnete Erweiterung begrenzt.

Alle Innenbereichssatzungen können auch miteinander verknüpft werde.

 

 

 
 
Lengenfeld:

Ergänzungssatzung „Bereich entlang der Teichstraße, Fl. Nr. 426/5“

 
Plohn/Abhorn:

Klarstellungs- und Ergänzungssatzung für den Ortsteil Plohn/Abhorn

 
Pechtelsgrün:
 
Wolfspfütz
 

Alle Innenbereichssatzungen können im Bauamt der Stadt Lengenfeld, Hauptstraße 1, 08485 Lengenfeld während der Dienstzeiten

 Montag            9.00 bis 12.00 Uhr
 Dienstag          9.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 18.00 Uhr
 Donnerstag      9.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 16.30 Uhr 
 Freitag             9.00 bis 12.00 Uhr
 
von jedermann eingesehen werden.



 


Auf dem Gebiet der Stadt Lengenfeld wurden folgenden Innenbereichssatzungen geordnet nach Ortsteilen erlassen:

Kontakt

Stadt Lengenfeld
Hauptstr. 1
08485 Lengenfeld
Tel.: (037606) 305-0
Fax: (037606) 305-46
E-Mail: 
info@stadt-lengenfeld.de

Interaktives 
Informationssystem

Veranstaltungen

7/10/21 - 7/11/21
750 Jahre Weißensand

9/3/21 - 9/4/21
100 Jahre Gartensparte Ost